Do., 6.2.2014 – Kalenderblatt

Am Sonnabend, dem 15.2, nix wie hin zu WiTzels Lied- und Lesebühne!

Bild des Tages:

error404_002
„Irren ist weiblich, wie schön!“

 

 

Spruch zum Tage:

Ich bin ein Mann von eisernen Prinzipien – aber wenn die Ihnen nicht gefallen, hab ich auch noch andere.

GROUCHO MARX (1890 bis 1970).

Bild

Kalendergeschichte:

JW von Goethe besuchte eines Tages seinen Kollegen Fr. von Schiller, musste ein paar Minuten warten und weil es damals noch keine NSA gab, schaute er schon mal selber, was Freund Friedrich gerade auf dem Schreibtisch „zu liegen hatte“, wie die Berliner sagen, also jedenfalls die vom Zentralrat der Normalos.

Goethe fand ein angefangenes Gedicht:

Er saß auf ihres Bettes Rand/Und spielte mit den Flechten…

Als Goethe dann seinen Besuch beendet hatte, kehrte Schiller an seine angefangene Schreibe zurück und las:

Das tat er mit der linken Hand,/Was tat er mit der rechten?

 

Aus Witzels Witzbuch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s