Sonnabend, 15.2.2014 – Witzels Tagblatt

Ab geht die Musi mit Ungarn-Boogie-Woogie für den flotten Start in einen schönen Sonnabend:

= = =

Und heute abend nix wie hin zu WiTzels Lied- und Lesebühne in Lankwitz…

= = =

Bild des Tages:

Ebner-Eschenbach

Karl von Blaas: Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach (1873). [Bildquelle: wikimedia.]

= = =

Aber Hallo! Wir sind heute abend bei WiTzels Lied- und Lesebühne in Lankwitz…

= = =
Christian Morgensterns Kalendergeschichte vom Lattenzaun:

Es war einmal ein Lattenzaun,
mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.

Ein Architekt, der dieses sah,
stand eines Abends plötzlich da –

und nahm den Zwischenraum heraus
und baute draus ein großes Haus.

Der Zaun indessen stand ganz dumm,
mit Latten ohne was herum,

Ein Anblick gräßlich und gemein.
Drum zog ihn der Senat auch ein.

Der Architekt jedoch entfloh
nach Afri- od- Ameriko.

File:Christian Morgenstern own photo.jpg
Foto von 1906. [Bildquelle: wikimedia.]
Was mich an Christian Morgensterns Lebensgeschichte besonders beeindruckt, ist die Tatsache, dass er im Oktober 1897 einen Vertrag mit dem S. Fischer Verlag abschloss bezüglich der Übersetzung von Werken Henrik Ibsens, obwohl er die norwegische Sprache noch gar nicht beherrschte. Bereits im Februar 1898 sollte das erste Werk „Das Fest auf Solhaug“ fertig übersetzt sein… Morgenstern hat seine Verpflichtungen erfüllt. – Gut, der Mann! Wenn er noch lebte, würde ich ihn zu einer Lesung einladen als Gastautor heute abend bei WiTzels Lied- und Lesebühne in Lankwitz.

= = =

Spruch zum Tage:

Überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst.

MARIE VON EBNER-ESCHENBACH (1830 bis 1916).

= = =

GAAANZ WICHTIG:

Heute abend nix wie hin nach Lankwitz zu Witzels Lied- und Gästebühne!!!

Und morgen beginnt hier eine Lebensgeschichte in Fortsetzungen:

COVER-Mata_Hari

Am Stück tutti completti, d.h. ganz und gar lesefertig als Kindle Ebook bei Amazon erhältlich, als gedrucktes Buch im DIN-A4-Format (64 Seiten mit vielen Schwarz-Weiß-Abbildungen, Thermobindung), einzeln numeriert, datiert und signiert von Herbert Witzel alias Hermann Syzygos, für 10 EUR + 2 EUR Versand bei Herbert Witzel, Warthestraße 25, 12051 Berlin, Tel.: 030-693 16 49, <herbert_f_witzel[at]web.de>.

Und ab morgen, Sonntag, 16.2.2014, wie gesagt, in Fortsetzungen als Bausatz sozusagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s