Fjodor Dostojewski und Pegida

Fjodor_Dostojewski
Dostojewski, 1872. Er stellte in diesem Jahr seinen Roman „Die Dämonen“ fertig. Porträt von Wassili Perow. (Bildquelle: Wikipedia.)

Dostojewski war kein Mainstream, er konnte nie immer und überall nur mit den Guten tuten.

1.-Januar_1849
Scheinhinrichtung am 1. Januar 1849. (Bildquelle: Wikipedia.)

Deshalb gab es am 1. Januar 1849 eine Scheinhinrichtung für ihn und er landete in Sibirien wegen mangelnder politischer Korrektheit.

Anna_Dostojewskaja.
Anna Dostojewskaja um 1870. Bildquelle: Wikipedia.

Später, als freier Mann seiner heißgeliebten Anna, sprach er bei Puschkins Beerdigung darüber, dass nur ein guter Russe auch ein guter Weltbürger sein kann.
Solange Dostojewskijs Herz lebendig war, schlug es für „die Erniedrigten und Beleidigten“.
Preisfrage: Wo findet er diese Randgruppe heute wohl?
Im Bundestag

Bundestsag.
Bildquelle: Archiv Syzygos.

oder in Dresden bei der „von niedrigen Instinkten getriebenen Mischpoke“ (Cem Özdemir)?

Pegida Wweihnachten.
Bildquelle: Facebook.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s